Body as Voice
Body as Voice 

Über mich

 

Nach meiner Schulzeit als „Regensburger Domspatz“, einer Weltreise als Matrose und der Ausbildung zum Landwirt entdeckte ich durch die Begegnung mit dem Choreografen James Saunders meine Leidenschaft für den Tanz. Neben und nach meiner Ausbildung zum Bühnentänzer in Köln und New York reiste ich durch ganz Europa, getrieben von einem unstillbaren Wissensdurst Tanz zu erforschen und mit so vielen Facetten wie möglich zu experimentieren.

 

Als Tänzer war ich engagiert für diverse Produktionen in der freien Szene, an diversen Opernhäusern wie Köln, Bonn sowie am Stadttheater in Ingolstadt. 1996 wurde mein Erstlingswerk des  »Tanztheater Zwiefach« mit dem »Tanz‐ Theaterpreis Köln« ausgezeichnet, dem weitere Produktionen folgten. 1997 wurde die Tanzfilm Version des aufgezeichneten Stückes „Bayerwald Passion“ in Museumsdorf in Tittling (Bayerischer Wald) gedreht.

 

Nach meinem Abschied vom Tanz im Jahr 2000 folgte zunächst der Wechsel nach München, zum Theater und zum Bayerischen Fernsehen. Die wichtigste Rolle in dieser Zeit sehe ich in der Darstellung des bayerischen Komikers „Karl Valentin“ im Münchener Valentin-Karlstadt Theater. Nächste Stationen waren als Schauspieler wie auch als Choreograph im Sommertheater Produktionen in Schwäbisch Hall, Garmisch Partenkirchen und Mittenwald sowie diverse Rollen in bayerischen Fernsehserien.

 

Als Dozent arbeite ich nun seit mehr als 20 Jahren in meinen Workshops und Seminaren international mit Tänzern, Schauspielern, Musikern, Pädagogen und Amateuren. Meinem über die Jahre hin entwickelten Seminar Konzept  gab ich den Namen  „Body as Voice“, das auch adaptiert im Tätigkeitsfeld der freien Wirtschaft Anklang fand. In der Kooperation mit "Expedere" (Berlin)  stellten wir Mitarbeiter und Führungskräfte führender Firmen gestalterisch herausfordernden Aufgaben gegenüber, mit dem Ziel der Förderung von Kooperation, Innovation und Kreativität. Nach dem Studium der Theaterpädagogik folgte die Ausbildung zum Outdoor-Trainer (kreativ rituelle Prozessgestaltung nach Planoalto/St Gallen / Diplom). Mein Interesse in der Verbindung von Tanz, Theater und Natur begann sich zu formen. Die Einbeziehung einer lösungsorientierten, systemischen Haltung nimmt nachträglich Einfluss auf meine künstlerische und pädagogische Arbeit. 

 

Eine prägnante Begegnung erlebte ich 2003 mit Royston Maldoom, der durch den Dokumentarfilm „Rythm is it“ zu Weltruhm gelangte. Durch die gemeinsame Arbeit fühlte ich mich an die Wurzeln meiner Studienzeit in Köln erinnert. Bald sind es 10 Jahre, die neben vielen Reisen durch die ganze Welt vor allem meinen Horizont in der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Amateuren aus allen sozialen Schichte um viele neue Erfahrungen erweiterte. Unsere Co-Choreographie, der „Der Feuervogel“ von Igor Strawinsky, konnte ich mit Straßenkindern in Rumänien, Russland und im Rahmen der „Dresdner Musikfestspiel“ auf die Bühne bringen. Zuletzt gemeinsam mit Royston Maldoom in Shanghai im Rahmen der 50 jährigen Länderfreundschaft. Weitere „Community Tanz Projekte“ führten mich neben Deutschland nach Österreich, in die Schweiz, Bulgarien, Russland, Äthiopien und Palästina.

 

Auf neuen Wegen in der Verbindung von Tanz und Natur folgte ich im Frühjahr 2012 der Einladung von "Educo Afrika, um diverse Workshops und Vorträge in den Townships von Kapstadt durchzuführen sowie "leadership and self delepment courses" in den Bergen der "Groot winterhoek mountains" zu begleiten.

 

2010 wurde mein Lebensweg in einer Folge der Portrait Reihe "Lebenslinien" des bayerischen Fernsehens mit dem Titel meines ersten Bühnenstückes „Bayerwaldpassion“ gedreht. 

 

English Version:

 

Josef Eder has headed various youth dance projects across the globe. After attending the „Domspatzen” School in Regensburg, he sailed across the world and obtained a degree in agriculture. After meeting the choreographer James Saunders, he discovered his passion for dance. Eder trained as a dancer in Cologne and New York and  then worked as a freelance dancer and choreographer. In 1996 he was awarded the Dance Theater Prize of Cologne for his company, »Tanztheater  Zwiefach«. In 2000 he took up acting and worked as a stage actor as well as in various TV series for Bavarian TV. For 20 years, Eder has worked as an instructor and coach, giving workshops and seminars for dancers, actors, musicians, and teachers. He is also active as a trainer in the private sector. Meeting Royston Maldoom brought him back to his roots and to working again at a community level. Since 2005 he has been working „Community Dance“‐projects throughout Germany as well as in Austria, Luxembourg, Romania, Russia, Ethiopia, Palästina, Switzerland and Portugal.

 

 

On new ways he followed  in spring 2012 the invitation of "educo afrika" to give workshops and lectures in capetown as to accompany "leadership and selfdevelopment" courses in the "Groot winterhoek nature reservat" in the mountains.

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Josef Eder